Ausbildung
 

Gesundheitstherapeut


Kostenloser
Studienführer

LERNEN SIE...

... Menschen zu helfen Eigenverantwort- ung für ihre Gesundheit zu übernehmen und damit mehr Lebensqualität und Lebensenergie zu gewinnen.

Nach statistischen Berechnungen werden die Menschen in den Industrienationen immer älter. Aber unter welchen Bedingungen? Bei vielen Menschen ist das Älterwerden mit langen und qualvollen Leiden verbunden. Die Ursachen hierfür sind in der Veranlagung aber oft auch in einer jahrzehntelangen Missachtung bekannter Gesetzmäßigkeiten zu suchen. Störungen des Wohlbefindens, Konzentrations- und Schlafstörungen, Allergien und Hauterkrankungen, um nur einige zu nennen, sind jedoch schon lange keine Alterserscheinungen mehr, sondern treten zunehmend auch bei jungen Menschen, ja sogar bei Kindern auf.

Als Gesundheitspraktiker/in lernen Sie ganzheitlich die Lebensumstände von Menschen zu untersuchen, Störfelder zu erkennen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Sie selbst helfen auch bei der praktischen Umsetzung und werden so zum wichtigen Ansprechpartner und Ratgeber für oftmals verzweifelte und ratlose Menschen. Ihre Tätigkeit ist stark geprägt von Ihren eigenen Erfahrungen aber auch von Ihren individuellen Fähigkeiten.

Sie entscheiden, ob Sie Ihren Klienten Einzelcoachings oder Gruppengespräche anbieten, ob Sie Lauftreffs oder Yogasitzungen ins Programm aufnehmen oder vielleicht Hilfestellungen für die „gesunde“ Küche bieten. Die Vielfalt der Hilfestellungen ist genau so groß wie die Zahl der Menschen, die nach einer ganzheitlichen Beratung suchen. Wer strebt nicht danach, mehr Energie, Lebensfreude und Gesundheit zu empfinden?

Kaum eine Tätigkeit bietet mehr Variations- und Gestaltungsmöglichkeiten und zugleich die Garantie selbst an den Aufgaben zu wachsen. Eigene Erfahrungen in diesem Bereich und ein Interesse an Menschen sind dabei eine gute Grundlage. Als Gesundheitstherapeut/in stellen Sie sich ganz auf die Situation Ihrer Klienten ein und helfen bei der Umsetzung geeigneter Maßnahmen.

Ganz gleich ob sich Ihre Untersuchungen und Hilfestellungen mehr im psychischen Bereich oder in der Veränderung von Lebensgewohnheiten und Lebensumständen bewegen, Ihre Klienten werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie ihre Anliegen ernst nehmen und ihnen zeigen, dass das Thema „Gesundheit“ weder Verzicht noch Quälerei bedeuten muss, sondern mit Spaß und Zufriedenheit zu einem neuen Lebensgefühl führen kann.


„Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur des Freiseins von Krankheit und Gebrechen.“

(Weltgesundheitsorganiation)


  • Studienziel
  • Voraussetzungen
  • Ablauf
  • Studiendauer
  • Abschluss
  • Besonderes
  • Presse
Anhand von praxisorientierten Beispielen vermittelt Ihnen der Lehrgang eine Vielzahl von Methoden zur Gesundheitsförderung. Diese können einfach und zumeist ohne Einsatz von Hilfsmitteln in der beruflichen Praxis genutzt werden.
Eigene Erfahrungen im Umgang mit einer gesunden Ernährung und einer naturverbundenen Lebensweise sind von Vorteil.
Das Studium besteht aus umfangreichen Studienunterlagen, die Sie in regelmässigen Abständen zugesandt bekommen. Die Lieferung erfolgt in praktischen Studienordnern, die sich ideal zum flexiblen Studieren eignen.
10 Monate / 4-6 h pro Woche
Zertifikat (Europ. Inst. FIB) als Gesundheitstherapeut.
Möglichkeit zur Diplomierung.
Eine Ausbildung, die Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet und viel Raum für individuelle Angebote und Konzepte schafft.

Aufbaumöglichkeiten

Aufbauend auf dieser Grundausbildung können Sie Spezialausbildungen im Bereich Ernährungstherapie, Diättherapie, Säure-Basen-Therapie oder Anti-Aging absolvieren. Nach erfolgreich abgeschlossener Spezialisierung können Sie ein Zertifikat als Diättherapeut, Anti-Aging-Therapeut etc. beantragen.

gesundheitstherapie, gesundheit